Willkommen bei der SPD Reutlingen

Boris Niclas-Tölle

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

liebe Genossinnen und Genossen, 

in der Bundestagswahl haben wir in Deutschland, aber auch hier in Reutlingen, ein historisch schlechtes Wahlergebnis erzielt. Wir müssen uns nun die Frage stellen, wie wir mit der Situation umgehen. Eine beeindruckende Welle an neuen Parteieintritten, die mich persönlich überrascht hat und mir Mut macht, zeigt aber, dass die Sozialdemokratie in Deutschland nicht am Ende ist. Im Gegenteil, wir stehen vor historischen Herausforderungen, aber unser Ruf nach sozialer Gerechtigkeit und Fortschritt in Freiheit und Menschlichkeit wird gebraucht!

Dennoch ist es offensichtlich, dass wir es nicht schaffen konnten, eine Mehrheit der Wähler zu überzeugen und wir müssen uns selbstkritisch fragen, woran das liegt. Die Vielzahl der Diskussionen über den Zustand der Partei, die bereits am Wahlabend losgingen, macht deutlich, dass es einen breiten Wunsch nach Erneuerung auf personeller, aber auch struktureller Basis gibt. Auch im Ortsverein Reutlingen konnte ich bereits in zahlreichen Gesprächen diese Stimmung wahrnehmen. Deshalb werden wir uns in den kommenden Monaten ausführlich mit diesem Thema beschäftigen. Die Rolle als Oppositionspartei gibt uns die Gelegenheit, eine offene Debatte zu führen ohne auf die Befindlichkeiten einer Koalitionsregierung Rücksicht nehmen zu müssen.

Diese Diskussion und der daraus entstehende Prozess muss von der Basis ausgehen und darf nicht "von oben" verordnet werden. Das bedeutet aber auch, dass die Basis jetzt aktiv diesen Prozess gestalten muss - und die Basis seid Ihr alle! Deshalb rufe ich Euch auf: Kommt zu den Mitgliederversammlungen, bringt Euch ein, beteiligt Euch an der Debatte! 

Zur Vorbereitung und Begleitung empfehle ich einen Blick auf die folgenden Initiativen von Genossen, die sicherlich eine Rolle in den kommenden Diskussionen spielen werden: Die Initiative SPD++ tritt mit einer Reihe von Vorschlägen an, die wir nach Wunsch konstruktiv aufgreifen und in Parteitagsanträgen einbringen können. Deutlich kritischer, aber ebenso zielorientiert argumentiert der Bundestagsabgeordnete Marco Bülow für eine Erneuerung der Partei auf inhaltlicher, personeller und organisatorischer Basis.

Also - packen wir's an - die Sozialdemokratie ist schon an tieferen Abgründen gestanden!

 

Dr. Boris Niclas-Tölle

Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Reutlingen

 

Lust auf mehr? Nutze die Gelegenheit zur aktiven Beteiligung und besuche unsere öffentlichen Veranstaltungen, oder informiere dich jetzt mit wenigen Klicks über aktuelle kommunalpolitische Tätigkeiten der SPD Reutlingen.

Hast Du Fragen oder Anregungen an uns? Bitte kontaktiere uns gerne jederzeit - wir werden uns bemühen, Deine Anfrage zeitnah zu bearbeiten.

Aktuelle Meldungen

am Mittwoch, den 5. April um 19 Uhr im Bürgertreff unter den Leuten.

mehr erfahren...

Frau Yilmaz ist eine türkische Akademikerin, die an der Universität Tübingen forscht. Seit sie einen Appell gegen die Politik Erdogans unterschrieben hat, steht sie zu ihrer eigenen Überraschung auf einer Terrorliste und wird an der Rückkehr in ihre Heimat gehindert.

mehr erfahren...

Die Bezeichnungen städtischer Wohnungsbaugesellschaften wie der GWG deuten es auch heute noch an: eine gemeinnützige Ausrichtung des Wohnungsbaus. Tatsächlich wurde die Gemeinnützigkeit für den öffentlichen Wohnungsbau allerdings unter Helmut Kohl Ende der 1980er Jahre abgeschafft.

In Zeiten von drastisch steigenden Preisen für Wohnfläche lohnt...

mehr erfahren...

Zahlreiche Genossen haben sich schon in der Helferliste eingetragen. Bitte meldet Euch jetzt, wenn ihr auch bereit seid mitzuhelfen.

mehr erfahren...

Grillmeister und Brötchenschneider sind aufgerufen, sich für eine der zweistündigen Grillschichten anzumelden.

mehr erfahren...